Der Anfang ist gemacht

Einige unserer Sportgruppen trainieren auf dem Rasenplatz des PTSV an der Lissaboner Allee. Auch für unsere Kinder aus der Turnhalle findet dort das Training statt. Aber alles mit Anmeldung!

Neuer Anmeldebogen für die Kindergruppen aus der Hohwartschule.

ES GEHT WIEDER WAS

Mehr Sport möglich ab Juni!

Besseres Wetter ab Juni!

Ab KW 22 wird es lebendig auf dem PTSV Platz an der Lissaboner Allee.
Dank der gesunkenen Inzidienz ist wieder mehr Sport im Aussenbereich möglich.
Ohne Coronatest und mit grösseren Gruppen.
Kinder, Jugendliche, Schüler, Erwachsene! Alle können kontaktfrei Sport im Freien machen.
Natürlich unter Einhaltung bestehender Regeln. Diese werden in den jeweiligen Gruppen kommuniziert.
Neben unseren Leichtathletikgruppen werden Fussball, Tischtennis, Volleyball usw. ebenfalls wieder trainieren. Um jeder Gruppe den sehnsüchtig erwarteten Trainingsstart zu ermöglichen kann nicht der gesamte Platz nur von einer Traingsgruppe genutzt werden. Es sind Regeln nötig und vorgeschrieben. Absprachen hierzu erfolgen zwischen den verantwortlichen Gruppenleitern.
An unsere begleitenden Eltern: Bitte kein Chaos und Gruppenmischung auf dem Parkplatz! Beim Bringen und Abholen der Kinder diese bitte nur bis zum Eingangstor begleiten. 

Noch Fragen? Meldet Euch gerne.

So, nun lasst uns die Möglichkeit nutzen und geniessen auf die wir soooo lange gewartet haben.

Wir vom LA-Vorstand freuen uns auf rege Beteiligung des regelkonformen Trainings.

Jahreshauptversammlung mit Rück- und Ausblick

Liebe Mitglieder der LA Abteilung,

die satzungsgemäß stattfindende alljährliche Hauptversammlung der Leichtathletikabteilung und des Hauptvereins sind im April per Videokonferenz abgehalten worden. Da wir als Verein ja für das Miteinander stehen erscheint so etwas befremdlich, zeigt aber auf, in welch einer Zeit wir uns befinden.
Corona bestimmt unser aller Leben stark. Auch das Leben des Vereins und das gilt für alle Abteilungen! Sämtliche Indoor Sportarten, wie Schwimmen, Volleyball und Tischtennis können ihren Sport gar nicht ausüben. Bei uns in der LA ging zeitweilig wenigstens etwas.
Der Begriff Lockdown, daß haben uns die vergangenen 14 Monate gezeigt, hat viel mit Stillstand und Einsamkeit zu tun. Das Gegenteil dessen, wofür wir als Leichtathleten im PTSV stehen. Gerade bei unseren Kindern und Jugendlichen ist die angeleitete und zielgerichtete Bewegung im Training sehr, sehr wichtig. Deshalb hier auch die Bitte des Vorstandes vor allem an unsere jüngsten Mitglieder mit Ihren Eltern:
Wir müssen noch etwas die A….-Backen zusammenkneifen, damit wir im Sommer wieder Sport treiben können. Auch müssen wir abwarten, was dann wie erlaubt ist. Hier bitte nicht verzagen, wenn Informationen und Termine kurzfristig kommen und manchmal nach einem Tag schon überholt sind. Das ist nunmal so. Gerade Marika und Melanie geben wirklich alles um irgendwie einen Trainingsalltag zu ermöglichen. Aber auch hier sind wir immer auf möglichst schnelle Rückmeldung von Eurer Seite angewiesen. Und bitte bedenkt, nicht nur Eure Freizeit ist beschränkt und kostbar auch die vom Trainerteam! 

Liebe Eltern, wir wissen auch welcher Druck von Seiten der Schule vorhanden ist, oder evtl kommen mag. Trotzdem, ermöglichen Sie Ihren Kindern so viel Sport wie möglich zu treiben.
Neben körperlicher Fitness und Gesundheit sind soziale Kontakte die wichtigste Grundsteine auf denen unser Leben fusst. Dafür steht auch unser Verein mit all seinen Mitgliedern.

Und um genau die vielen Leichtathletik-Mitglieder wieder zu sehen und auch zu treffen planen wir vom Vorstand für den September eine gemeinsame Feier in und um unser Vereinshaus. Dies natürlich innerhalb der dann erlaubten Vorgaben und auch der Termin kann nur kurzfristig geplant werden. Also bitte, seit dann spontan und kommt Alle.

Ein weiteres wichtiges Thema sind die Sportstätten. Auch wenn wir in Dortmund keinen gemeinsamen Sport ausüben dürfen, so ist die Stadt dabei Sportstätten zu modernisieren (Hoesch-Park) und auch neu zu bauen. Hier sind wir als Verein und LA Abtlg. bemüht, Trainingszeiten zu bekommen. Vieles hängt aber noch in der Schwebe.
Auch für den von uns im letzten Jahr liebgewonnen „eigenen“ Sportplatz könnte es Veränderungen geben. Hierfür eine Information zum Verständnis: Das Grundstück mit Vereinsheim, Vorplatz und dem rechts gelegenen „Wildwuchs“ ist von der Stadt gepachtet. Der Fussballplatz gehört der Stadt und wir haben Nutzungsrechte. 

Zu diesem Thema noch etwas WICHTIGES: Die Container rechts neben dem Vereinshaus sind weg. Die nun freigewordene Fläche soll sportlich genutzt werden. Habt Ihr Ideen, was dort entstehen könnte? Beachvolleyball oder Boulebahnen sind schon genannt worden. Bitte macht Vorschläge!

Abschliessend noch aktuelle Updates aus der JHV der LA Abteilung:

  • Der Mitgliederschwund in 2020 lag bei über 10%. Derzeit dürfen wir aber keine neuen Mitglieder aufnehmen.

–   Finanziell ist die Abtlg. aufgrund vieler ausgefallener Trainerstunden noch im Plus.

  • Das bewährte Vorstandsteam mit Henning, Marika, Claudia, Melanie, Rosel, Wolfgang und Uwe   macht ohne personelle Veränderung weiter.-

So, das war’s für Heute. Auf ein baldiges Wiedersehen und bleibt gesund 

EUER VORSTAND

Die Welle der Covid-19 Verordnungen reißt nicht ab!!

Gerade hatten wir uns gefreut, dass Training mit 20 Kindern draußen wieder möglich ist, da muss aufgrund der steigenden Zahlen die Reißleine gezogen werden. Hier die Entscheidung der Stadt Dortmund für euch, damit ihr Bescheid wisst:

„Bezogen auf die Möglichkeit mit Kindern bis 14 Jahren Sport im Freien zu machen, lagen zwei Möglichkeiten auf dem Tisch: Entweder im Rahmen der sogenannten Notbremse mit zehn ungetesteten Kindern Sport zu machen oder aber die Variante, Sport für bis zu 20 Kinder zu ermöglichen. Dafür ist die Vorlage eines tagesaktuellen (max. 24 Stunden alt), negativen, bestätigten Corona-Tests erforderlich. Da anders als zu Beginn der Pandemie die Infektionsübertragung in der beschriebenen Altersgruppe sehr hoch ist (Faktor 10) kommt der Möglichkeit, gerade in dieser Altersgruppe Kontakte entweder zu verhindern oder möglichst sicher zu machen, eine besondere Bedeutung – im Sinne des Infektionsschutzes – zu.

Aus diesem Grunde wurde auf Seiten der Stadt Dortmund entschieden, dass der Möglichkeit mit bis zu 20 getesteten Kindern bis 14 Jahren unter freiem Himmel Sport zu machen, eindeutig der Vorzug zu geben ist. Das ist wesentlich sicherer, als Sport mit bis zu zehn ungetesteten Kindern unter ansonsten gleichen Bedingungen. Für die Trainingsverantwortlichen der Vereine bedeutet das, dass sie sich vor dem Training von den Kindern und Jugendlichen die Bestätigung über einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test zeigen lassen. Die Testung ist spätestens bis zu 24 Stunden vor dem Training durchzuführen und an über 100 Testcentern in Dortmund möglich.

Auch unter diesen Bedingungen sind unsere Trainer bereit, den Sport für die Kinder anzubieten. Hier sind jetzt natürlich auch wieder die Eltern gefordert, die sich um Testung kümmern werden. Selbst durchgeführte Tests zählen nicht! Meldet euch bei euren Trainern, wenn ihr teilnehmen wollt. Alle anderen Hygiene- und Kontaktregeln behalten natürlich zusätzlich ihre Gültigkeit!

Für den Erwachsenenbereich ist noch kein Ende in Sicht, d.h. noch keine Fitness auf dem Sportplatz für die Montagsgruppe, sondern weiter per zoom im Wohnzimmer! Durchhalten!

Für alle interessierten Mitglieder noch, die Jahreshauptversammlung der Leichtathletik findet online am 20.04.21 um 19:00 Uhr statt. Beachtet dazu die entsprechende Einladung. Hier der Link für die Einladung/Tagesordnung

Wir sind zwar traurig, wie sich alles entwickelt, aber geben nicht auf……..Henning, Marika, Claudia, Rosel, Melanie, Uwe und Wolfgang

Welches Abzeichen steht für Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft?

Das Deutsche Sportabzeichen

In der Zeit des Erlaubten haben wir uns Corona konform getroffen und konnten das Sportabzeichen noch so gerade eben ablegen. Glück gehabt! Manch einer schafft es mit „Links“ und andere quälen sich. Aber in einer Gruppe macht auch das quälen Spaß! Jetzt warten die Abzeichen und Urkunden auf ihre Besitzer.

Leider konnten die Übungen mit den Kindern in diesem Jahr nicht durchgeführt werden, es müssen Übungen mit Matten abgesichert werden oder mit Matten und Kästen durchgeführt werden. Aber das war in dieser schwierigen Zeit nicht erlaubt.

Hoffen wir alle dass 2021 wieder etwas Normalität einkehrt. Uns Sportlern täte es gut, denn  in einer Gruppe ist das Sporteln immer mit Spaß, Freude und Freunde verbunden (auch das Quälen).

Adidas lässt Kurzfilm über Giovanni Reyna auf dem Sportplatz des PTSV Dortmund drehen

Im Zuge einer Videoproduktion durch Adidasfootball über den Fußballspieler Giovanni Reyna von Borussia Dortmund wurden Filmaufnahmen auf dem Fußballplatz des PTSV Dortmund gedreht. Diese wurden nun zu einem Kurzfilm über das Leben des jungen Fußballprofis in Dortmund gemeinsam mit Aufnahmen am Phoenix-See zusammengeschnitten. Der Film wurde auf dem Instagram Account von Adidasfootball veröffentlicht und hat bereits nach weniger als 10 Stunden fast 200.000 Aufrufe erreicht. Inhaltlich geht es auch um die Schwierigkeiten eines Fußballprofis, der im Ausland lebt und erst in wenigen Tagen 18 Jahre alt wird. Zu sehen findet ihr ihn unter:

https://www.instagram.com/tv/CHXTXqwlupP/?igshid=1chxj3tzeynhq

PTSV Dortmund lässt neue Satzung eintragen und ändert dadurch nicht nur seinen Namen

Über die Eintragung der neuen Satzung des PTSV Dortmund und die Abänderung der Beitragsordnung wurde an dieser Stelle bereits berichtet. Im Original gibt es beide Dokumente auch im Bereich Downloads nachzulesen. Nun ist zu beiden Themen auch ein Artikel im Lokalkompass erschienen. Nachlesen könnt ihr ihn unter:

https://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/c-vereine-ehrenamt/ptsv-dortmund-laesst-neue-satzung-eintragen-und-aendert-dadurch-nicht-nur-seinen-namen_a1450536

Neue Beitragsordnung ab 1.10.2020

Es hat seit den ersten Überlegungen einige interne Abstimmungen und Diskussionen gegeben, nun ist sie beschlossen

Was sind die wesentlichen Änderungen?

Durch den einheitlichen Beitrag von 5,- / Mitglied/Monat und die Ausweisung von Zusatzbeiträgen für die Abteilungen/Sportarten ermöglichen wir es unseren Mitgliedern, mehr als eine Sportart in unserem Verein auszuüben, aber dafür wesentlich weniger als den bisherigen Beitrag zu bezahlen.

Ein Beispiel: wer bisher in der Abteilung Leichtathletik gemeldet war, zahlt bisher als Erwachsener 8,-/Monat. Wer zusätzlich beim PTSV Tischtennis spielen möchte, musste weitere 8,- bezahlen. Dieser Gesamtbetrag von 16,- reduziert sich durch die neue Beitragsordnung auf 5,- plus Zusatzbeitrag LA 3,- plus Zusatzbeitrag TT 3,- auf insgesamt 11,-

Wir bitten alle Mitglieder, die daran interessiert sind, angesichts dieser Konditionen eine weitere Sportart beim PTSV auszuüben, darum, einen Mitgliedsantrag (Formular Aufnahme/Änderung, siehe Downloads, bitte per Email an info@ptsv-dortmund.de) für die zusätzliche Abteilung zu stellen.

Was ändert sich an den Abbuchungen?

Für die allermeisten Mitglieder ändert sich am Zahlungsbetrag ab Quartal 4/2020 nichts.

Änderungen werden vorgenommen, wenn der Beitrag bisher die 5,- unterschritten hatte.

Wie ist die Regelung bei den Fördermitgliedern?

Die Beitragsordnung gilt insb. für aktive Mitglieder. Der Standardförderbeitrag beträgt ebenfalls 5,- für den Gesamtverein ohne Zusatzbeitrag, er kann aber davon abweichend höher oder niedriger vereinbart werden. Das kann für Mitglieder interessant sein, die uns als aktive Mitglieder verlassen, aber die Vereinszwecke noch weiter fördern möchten.

Abschied von Rosel Meis als Übungsleiterin

Nach 30 Jahren Kindersport wurde jetzt Rosel Meis als Übungsleiterin in der Hohwart-Grundschule verabschiedet. Mit ihrer wunderbaren, einfach natürlichen Art und der richtigen Ausbildung im Gepäck hat sie zu den Kids immer einen Draht gefunden, und den Eltern auch noch das ein oder andere mitgegeben. Eigentlich ist sie vom PTSV nicht weg zu denken, aber alles hat einmal ein Ende und nun war der Zeitpunkt gekommen, mit gutem Gefühl andere Trainer ans Ruder zu lassen! Im Vorstand der Leichtathletik wird sie uns aber noch mit Rat und Tat zur Seite stehen! Am letzten Tag in der Halle wurde sie noch mit einem kleinen Präsent und einem Abschiedskomitee überrascht!

Abschiedskomitee