Es ist still geworden!!

Ist das nicht der Sinn des Weihnachtsfestes? Alle singen von der stillen Nacht, aber so still wollte es doch keiner haben!

Liebe Mitglieder, Sportler, Freunde ….wie gern würden wir in unserem Leben  und damit auch beim Sport wieder wie zuvor agieren! Aber wir haben es nicht in der Hand, es ist einfach notwendig, dass wir auf diesen, für uns alltäglichen Luxus verzichten.

Wir alle wünschen auch in dieser Zeit ein besinnliches und auch schönes Weihnachtsfest, wenngleich es etwas anders als sonst ist. Hoffen wir, dass es im neuen Jahr aufwärts geht und wir dann auch wieder mit allen zusammen sporteln können. Wir sehen nach vorn und nicht zurück und freuen uns auf euch.

Welches Abzeichen steht für Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft?

Das Deutsche Sportabzeichen

In der Zeit des Erlaubten haben wir uns Corona konform getroffen und konnten das Sportabzeichen noch so gerade eben ablegen. Glück gehabt! Manch einer schafft es mit „Links“ und andere quälen sich. Aber in einer Gruppe macht auch das quälen Spaß! Jetzt warten die Abzeichen und Urkunden auf ihre Besitzer.

Leider konnten die Übungen mit den Kindern in diesem Jahr nicht durchgeführt werden, es müssen Übungen mit Matten abgesichert werden oder mit Matten und Kästen durchgeführt werden. Aber das war in dieser schwierigen Zeit nicht erlaubt.

Hoffen wir alle dass 2021 wieder etwas Normalität einkehrt. Uns Sportlern täte es gut, denn  in einer Gruppe ist das Sporteln immer mit Spaß, Freude und Freunde verbunden (auch das Quälen).

Adidas lässt Kurzfilm über Giovanni Reyna auf dem Sportplatz des PTSV Dortmund drehen

Im Zuge einer Videoproduktion durch Adidasfootball über den Fußballspieler Giovanni Reyna von Borussia Dortmund wurden Filmaufnahmen auf dem Fußballplatz des PTSV Dortmund gedreht. Diese wurden nun zu einem Kurzfilm über das Leben des jungen Fußballprofis in Dortmund gemeinsam mit Aufnahmen am Phoenix-See zusammengeschnitten. Der Film wurde auf dem Instagram Account von Adidasfootball veröffentlicht und hat bereits nach weniger als 10 Stunden fast 200.000 Aufrufe erreicht. Inhaltlich geht es auch um die Schwierigkeiten eines Fußballprofis, der im Ausland lebt und erst in wenigen Tagen 18 Jahre alt wird. Zu sehen findet ihr ihn unter:

https://www.instagram.com/tv/CHXTXqwlupP/?igshid=1chxj3tzeynhq

PTSV Dortmund setzt im Lockdown auf Tischtennis Online-Training

Auch beim PTSV Dortmund muss wie bei allen Vereinen, die im Amateur- und Freizeitsport tätig sind, das Tischtennis-Training im nun begonnenen Lockdown ausfallen. Das Trainerteam rund um die B-Trainer Raphael Moy und Patrick Demsa hat sich jedoch etwas Besonderes einfallen lassen, um die Kinder und Jugendlichen sportlich nicht im Stich zu lassen und ein Angebot zu schaffen.

Als bereits absehbar war, dass das Tischtennis-Training in den städtischen Sporthallen in nächster Zeit ausfallen muss, wurden alle beim Training anwesenden Kinder mit Materialpaketen für zuhause ausgestattet. Sie enthalten unter anderem Tischtennisbälle, Becher, Springseile und Koordinationsleitern. Als nun die Sporthallen geschlossen wurden, konnten die Trainer auf ein Online-Trainingskonzept mittels Skype umsteigen. Die Kinder und Jugendlichen können auf diese Art und Weise per Videoübertragung zuhause unter Anleitung Sport machen. Inhalte des Trainings sind Übungen zur Taktik, zum Ballgefühl und technische Übungen auf Ziele und auf dem Esstisch. Kinder, die zuvor nicht mehr beim Training in Präsenz waren und daher kein Materialpaket erhalten haben, können ebenfalls mit Haushaltsmaterialien teilnehmen. Auf diese Art und Weise ist die sportliche Betätigung der Kinder auch im Lockdown gewährleistet.

Anmeldungen zum Training sind für Neuinteressierte per Email an tischtennis@ptsv-dortmund.de möglich. Alle Informationen finden sich auch unter:

www.ptsv-dortmund.de/tischtennis

Ausgebremst, aber notwendig!!!

Das war es erstmal mit dem Sport! Hier kommt der betreffende Text aus der Corona Schutzverordnung, die ab 02.11.2020 gilt:

(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist bis zum 30. November 2020 unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen von Sportanlagen durch mehrere Personen gleichzeitig ist unzulässig. (2) Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt.

Wir sind alle traurig, aber die Neu-Infektionen steigen so stark, da muss was passieren, das sehen wir ein. Hoffen wir, dass es hilft und die Schließung wirklich nur bis Ende November sein muss. Sobald wir etwas erfahren, geben wir es weiter. Bleibt alle gesund und gebt auf euch acht!!

Tischtennis-Training muss eingestellt werden

Aufgrund der verschärften Corona-Maßnahmen ab dem 2. November muss der Tischtennis-Trainingsbetrieb ab jetzt leider für vorerst den gesamten November ausfallen. Dies gilt für den Kinder- und Jugend- sowie den Erwachsenenbereich. Wie es im Dezember anschließend weitergeht, können wir noch nicht abschätzen. Sobald es im Laufe der nächsten Wochen Neuigkeiten zu berichten gibt, informieren wir euch natürlich sofort.

Der Individualsport ist durch die neuen Maßnahmen nicht eingeschränkt, sodass jeder Laufen gehen, Fahrradfahren oder Übungen zuhause absolvieren kann. Auf Youtube sind beispielsweise zahlreiche Tischtennis-Übungen für zuhause zu finden. In diesem Sinne, haltet euch fit, bleibt gesund und bleibt auch weiter über Telefon und Internet miteinander in Kontakt, gemeinsam stehen wir auch diese Zeit durch!

Westdeutscher Tischtennis-Verband stellt Spielbetrieb ein

Der Westdeutsche Tischtennis-Verband stellt in seiner Beschlussfassung des Vorstands für Sport des WTTV vom 25.10.2020 mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb ein. Dies gilt für alle Spiel- und Altersklassen des WTTV bis zum 31.12.2020. Die Vorrunde ist damit abgeschlossen und alle nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe werden gestrichen. Die Saison 2020/21 soll ab Januar 2021 fortgesetzt werden. In der Rückrunde werden nur die Begegnungen ausgetragen, die in der Hinrunde nicht stattgefunden haben. Die komplette Beschlussfassung ist nachzulesen unter:

https://nrw-tischtennis.de/wp-content/uploads/2020/10/Vorstand-fuer-Sport-2020-10.pdf

Covid- Zahlen steigen, wie geht es weiter?

Ihr werdet die Zahlen in den Nachrichten verfolgen und bestimmt seid auch ihr beunruhigt! Wir sind auf alle Fälle froh, nicht den Saisonabschluss geplant zu haben, das wäre ja in die Hose gegangen!! Die Sportgruppen sind im Moment aktiv, auch die Kinder, Schule wird ja auch wieder losgehen in der nächsten Woche! Melanie war in der letzten Woche mit den Kindern in der Hohwart-Schule aktiv!

Unser Hygienekonzept, welches durch die Stadt genehmigt wurde, reicht im Moment aus. Wir hoffen, es bleibt auch so, aber es kann passieren, dass die Stadt, wenn die Zahlen weiter steigen, die Genehmigung aussetzt, so steht es auch dort geschrieben!!

Hier nochmal die Bitte an Alle: Solltet ihr euch in irgendeiner Weise krank fühlen, Halsschmerz, Husten, oder sogar Fieber…bitte zuhause bleiben. Sollte ein Corona-Test gemacht werden und dieser ist positiv, sofort den Trainer informieren, das geht bestimmt schneller, als es das Gesundheitsamt schafft! In der Presse ist ja schon dauernd von Überlastung die Rede, also werden wir aktiv und helfen mit!  Wir können schnell reagieren und die Kontaktpersonen sofort informieren, denn wir führen ja die Listen! Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn es Neuigkeiten gibt, seid achtsam und bleibt gesund

Euer Vorstand Henning, Marika, Uwe, Claudia, Rosel, Melanie und Wolfgang

PTSV Dortmund lässt neue Satzung eintragen und ändert dadurch nicht nur seinen Namen

Über die Eintragung der neuen Satzung des PTSV Dortmund und die Abänderung der Beitragsordnung wurde an dieser Stelle bereits berichtet. Im Original gibt es beide Dokumente auch im Bereich Downloads nachzulesen. Nun ist zu beiden Themen auch ein Artikel im Lokalkompass erschienen. Nachlesen könnt ihr ihn unter:

https://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/c-vereine-ehrenamt/ptsv-dortmund-laesst-neue-satzung-eintragen-und-aendert-dadurch-nicht-nur-seinen-namen_a1450536

Tischtennis-Spielbericht: 1. Herren: Bezirksliga Ost, PTSV Dortmund gegen TuS Uentrop, Endstand 5:7

Starke Gäste, knapper Ausgang

Der Beginn der Partie versprach einiges an Spannung. Im oberen Paarkreuz lieferten sich Patrick D und Thorben hart umkämpfte Duelle mit ihren, punktemäßig überlegeneren, Gegnern. Während Thorben gegen die gegnerische Nummer 1 mit einem 3:1 den ersten Punkt für uns einfahren konnte, zog Patrick mit einem 3:2 Sieg nach und bescherte uns eine 2:0 Führung. Im mittleren Paarkreuz hatte Patrick Q auch eine harte Nuss zu knacken, nach ständigem Hin und Her konnte er jedoch ebenfalls einen 3:2 Sieg einfahren und sicherte uns eine gute 3:0 Führung. Leider sollte das die letzte Führung dieses Abends sein.. Stefan konnte sich gegen Bergmann, einen alten Bekannten, der allerdings ein neues Spielsystem mit langer Noppe spielte, nicht durchsetzen. Im unteren Paarkreuz fand Selim leider ein bisschen zu spät seinen Kampfgeist und verlor mit 1:3. Ersatzmann Roman, der für den verletzten Aaron kurzfristig einsprang, fand leider auch kein Mittel gegen seinen Gegner und musste ihm zum Sieg gratulieren. Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde also 3:3.

Eigentlich noch alles drin, doch im oberen Paarkreuz lagen uns die jeweils anderen Gegner gar nicht, sodass wir oben beide Spiele mit 0:3 abgeben mussten. Patrick Q musste nun gegen Bergmann ran, der allerdings nicht wie zuvor lange Noppe, sondern nun einen Schläger mit kurzer Noppe zur Hand nahm. Dies bereitete Patrick leider einige Probleme, sodass er sich letztlich in sehr knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben musste. Stefan konnte hingegen sein Spiel relativ problemlos gewinnen. Selim hat dieses Mal von Anfang an seinen Kampfgeist geschürt und gewann 3:1. Nun lag es an Roman noch das Unentschieden rauszuholen. Ein 0:2 Rückstand versprach nichts Gutes, doch den nächsten konnte er klar gewinnen, bevor er allerdings den 4. Satz mit 11:13 knapp abgab, zum letztlichen 5:7 Erfolg für die Gäste aus Hamm.

Es waren viele umkämpfte Spiele dabei, ein Unentschieden wäre drin gewesen, vielleicht sogar mehr. Diesen Freitag geht es bereits zum verlegten Spiel nach Bruchhausen. Dies wird ebenfalls keine leichte Aufgabe.

Die Bilanzen im Überblick:

Demsa 1:1, Brock 1:1, Quiram 1:1, Steup 1:1, Tulumcu 1:1, Vassilevski 0:2