Neue Beitragsordnung ab 1.10.2020

Es hat seit den ersten Überlegungen einige interne Abstimmungen und Diskussionen gegeben, nun ist sie beschlossen

Was sind die wesentlichen Änderungen?

Durch den einheitlichen Beitrag von 5,- / Mitglied/Monat und die Ausweisung von Zusatzbeiträgen für die Abteilungen/Sportarten ermöglichen wir es unseren Mitgliedern, mehr als eine Sportart in unserem Verein auszuüben, aber dafür wesentlich weniger als den bisherigen Beitrag zu bezahlen.

Ein Beispiel: wer bisher in der Abteilung Leichtathletik gemeldet war, zahlt bisher als Erwachsener 8,-/Monat. Wer zusätzlich beim PTSV Tischtennis spielen möchte, musste weitere 8,- bezahlen. Dieser Gesamtbetrag von 16,- reduziert sich durch die neue Beitragsordnung auf 5,- plus Zusatzbeitrag LA 3,- plus Zusatzbeitrag TT 3,- auf insgesamt 11,-

Wir bitten alle Mitglieder, die daran interessiert sind, angesichts dieser Konditionen eine weitere Sportart beim PTSV auszuüben, darum, einen Mitgliedsantrag (Formular Aufnahme/Änderung, siehe Downloads, bitte per Email an info@ptsv-dortmund.de) für die zusätzliche Abteilung zu stellen.

Was ändert sich an den Abbuchungen?

Für die allermeisten Mitglieder ändert sich am Zahlungsbetrag ab Quartal 4/2020 nichts.

Änderungen werden vorgenommen, wenn der Beitrag bisher die 5,- unterschritten hatte.

Wie ist die Regelung bei den Fördermitgliedern?

Die Beitragsordnung gilt insb. für aktive Mitglieder. Der Standardförderbeitrag beträgt ebenfalls 5,- für den Gesamtverein ohne Zusatzbeitrag, er kann aber davon abweichend höher oder niedriger vereinbart werden. Das kann für Mitglieder interessant sein, die uns als aktive Mitglieder verlassen, aber die Vereinszwecke noch weiter fördern möchten.

Tischtennis Spielbericht: Kreispokal 2. KK: PTSV Dortmund II gegen TuS Scharnhorst, Endstand 2:4

Das bislang ungeschlagene Dreamteam Finn, Ralf und Katja -, die schwarz gelben Raketen starteten ihr Spiel zum Kreispokal gegen den TuS Scharnhorst am Samstag. Aber nur Finn konnte seine Rakete zünden und schlug gleich zwei Gegner mit schnellen und vor allem flachen Topspinschlägen – was ihm sagenhafte 34 TTR Punkte einbrachte. Vorher hatte Finn die Spieler als Mannschaftsführer zu fairen Spielen begrüßt.

Katja und Ralf spielten beide sehr gut, aber gegen den starken Gegner konnten sie sich nicht durchsetzen. Immerhin zeigten beide ihr Können und brachten den Gegner auch mal in Rückstand. Sofort prasselten von allen Seiten von den Scharnhoster Spielern unverständliche Anweisungen an ihren Spieler – auf russisch. Das hatte erst ein abruptes Ende, als Katja mit einem russischen Spezialbegriff konterte. Danach war Stille. Und ein Scharnhorster Spieler stellte die Frage: „Stammt Katja Engel aus Russland?“ Vielen Dank auch an Stefan und Olaf für die Unterstützung des Dreamteams.

Tischtennis Spielbericht: 1. Herren: BL Ost, TuS Bad Sassendorf II gegen PTSV Dortmund, Endstand 3:9

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt!

Die erste Mannschaft des PTSV Dortmund konnte am Samstag wichtige Punkte in Bad Sassendorf erspielen.Voller Vorfreude konnte die erste Herren mit ihrem Rückkehrer Dustin am Samstag in die erste Einzelrunde starten. Dieser zeigte gleich zu Beginn, dass er auch nach knapp 10 Monaten ohne Meisterschaftsspiel noch immer etwas an der Platte kann und gewann direkt sein erstes Spiel deutlich mit 3:1. Auch die restlichen Einzel konnten wir im ersten Durchlauf für uns entscheiden, nur Patrick Q. hatte zu Beginn etwas Startschwierigkeiten und unterlag mit 1:3.

Die zweite Einzelrunde startete direkt hart umkämpft und beide Spiele des oberen Paarkreuzes wurden in fünf Sätzen ausgetragen, leider hatte hier Patrick D. knapp das Nachsehen. Auch danach blieb es weiter spannend, jedoch mit einem guten Ausgang für unsere erste Herren. Lediglich Thorben musste seinem stark aufspielenden Gegner Alexander Rupprath gratulieren.

Am Ende konnte die erste Herren mit wichtigen Punkten ihre Rückreise nach Dortmund antreten. Motiviert geht es nun am kommenden Samstag zuhause gegen Pelkum weiter.

Die Bilanzen im Überblick:

1. Demsa 1:1; 2. Gesinghaus 2:0; 3. Brock 1:1; 4. Quiram 1:1; 5. Slanina 2:0; 6. Steup 2:0

PTSV bewirbt sich beim SpardaLeuchtfeuer der Spardabank

Ab dem 15.9. startet der „Wettbewerb“ um Fördermittel für Vereine bei der Spardabank.

zur Abstimmung

Je mehr von Euch für uns abstimmen, umso mehr Chancen haben wir, einen Anteil der Fördermittel oder Preise zu erhalten.

unter https://www.spardaleuchtfeuer.de/wettbewerb/ wird erläutert, wie es funktioniert.

„Jeder kann vom 15. September um 9 Uhr bis zum 8. Oktober um 16 Uhr per SMS-Abstimmung kostenlos mitentscheiden, welche 50 Vereine mit einem Publikumspreis zwischen 1.000 und 6.000 Euro gefördert werden.

Zur Stimmabgabe wird im jeweiligen Vereinsprofil die Mobilfunknummer eingegeben. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet, die jeweils einer Stimme entsprechen. Sie sind für 48 Stunden gültig. Der SMS-Empfang innerhalb der EU ist kostenlos, es entstehen durch die Abstimmung keine Kosten. …

Unabhängig vom Ergebnis der Publikumswahl werden 20 Vereine mit einem regionalen Jurypreis über je 2.500 Euro bedacht!“

Tischtennis Spielbericht: 1. Herren: BL Ost, TuS Westfalia Sölde gegen PTSV Dortmund, Endstand 9:3

Endlich geht es wieder Los!

Die erste Mannschaft des PTSV Dortmund musste am vergangenen Samstag das erste Mal unter den neuen Bedingungen ran. Alle Spieler haben, nach dem abrupten Abbruch der letzten Saison, dem ersten Spieltag entgegengefiebert. Gerade das obere Paarkreuz hat sich auf die Spiele gegen Christian Hirncir sehr gefreut. Doch dieser zeigte direkt im ersten Spiel gegen unseren Zuwachs Thorben Brock ein bärenstarkes Spiel und so musste sich Thorben leider deutlich 3:0 geschlagen geben. Im weiteren Verlauf der ersten Einzelrunde konnten nur die beiden Patricks punkten.

Im zweiten durchlauf knüpfte Sölde weiter an ihre gute Form der ersten Runde an. Alle Spieler aus Sölde waren am vergangenen Samstag in einer sehr guten Verfassung und konnten ihre Spiele gewinnen, nur Patrick Quiram konnte überraschender Weise gegen Malte Stein einen Sieg nach Hause bringen.

Am Ende mussten wir Sölde leider verdient zum 9:3 gratulieren. Nun heißt es aber nach vorne gucken, denn am kommenden Samstag geht es nach Bad Sassendorf zum wichtigen Spiel um den Klassenerhalt.

Die Bilanzen im Überblick:

1. Demsa 1:1; 2. Brock 0:2; 3. Quiram 2:0; 4. Slanina 0:2; 5. Moy 0:2; 6. Tulumcu 0:2

Saisonstart der Tischtennisabteilung

Nach langer Pause und Training unter besonderen Hygiene- und Abstandsregeln hat die neue Saison gestern endlich begonnen! Wir starten in die Saison 2020/21 mit einer Damen-, 5 Herren-, 2 Jungen 18- und einer Jungen 15-Mannschaft. Unsere erste Herren-Mannschaft spielt dabei in der Bezirksliga, unsere Damen-Mannschaft in der Kreisliga. Dieses Jahr wird aufgrund der Hygieneregeln ohne Doppel gespielt, dafür werden aber alle Einzel unabhängig vom Spielstand ausgespielt.

Los ging es am Samstag für unsere Damenmannschaft mit einem knapp erkämpften Sieg gegen DJK Ewaldi Aplerbeck. Unsere erste Herren-Mannschaft musste sich leider TuS Westfalia Sölde mit 9:3 geschlagen geben, ebenso unsere dritte Mannschaft, die mit 9:3 gegen TuWa Bockum-Hövel verlor. Knapper sah es bei unserer fünften Mannschaft aus, welche sich allerdings auch mit 7:5 gegen TuS Rahm III geschlagen geben musste. Ein Unentschieden gab es beim Spiel unserer 1. Jungen 18-Mannschaft, welche in der Bezirksklasse startet.

Unsere genauen Mannschaftsaufstellungen findet ihr unter:

https://ptsv-dortmund.de/tischtennis/mannschaften/

Unsere zweite Mannschaft startet erst in der nächsten Woche in der Bezirksklasse in die Saison. Unsere vierte Mannschaft greift heute in das Spielgeschehen ein und startet um 11 Uhr mit einem Heimspiel gegen DJK TuS Körne II. Alle genauen Spielergebnisse gibt es wie immer bei click-TT zum nachlesen:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/WTTV/20-21/verein/112020/Post-und-Telekom-SV-Dortmund/spielplan/

Einladung zur JHV 2020 am 29.7.2020

Nach der coronabedingten Absage starten wir einen neuen Versuch. Bitte beachtet unbedingt die Hinweise in der Einladung.

Die Versammlung findet unter den Regeln der noch gültigen alten Satzung als Delegiertenversammlung statt.

Das Schutzkonzept wird kurz vor der Versammlung bekannt gegeben.

Ort: Vereinsheim Lissaboner Allee 31, Zeit 19 – 22 Uhr

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Beschlussfähigkeit, Erfassung Delegiertenstimmen, eingegangene Anträge?
  2. Verlesen und Genehmigung der Niederschrift der letzten Versammlung
  3. Berichte des Vorstandes, der Kassenprüfer, der Abteilungen
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Information und Beschlussfassung über die Namens- und Satzungsänderung:
    ausdrücklicher Beschluss zu § 29 Rückbewirkung des Inkrafttretens zum 01.01.20 nach den Vorgaben des § 60 Abs. 2 AO i.V. mit AEAO zu § 60 Nr. 7 für die Anerkennung aller Zweckverwirklichungen von Beginn bis zum Ende des Veranlagungszeitraumes.
    – Der Verein beabsichtigt eine Zweckerweiterung nach § 52 Abs. 2 AO
    – Die Rückmeldungen zu den Vorabprüfungen des Amtsgerichts Dortmund und des Finanzamtes Dortmund-Unna sind komplett in den Entwurf eingearbeitet. Beide Vorabprüfungen sind positiv.
    – Hinweis: Die in 2019 verabschiedete neue Satzung ist vom Amtsgericht nicht eingetragen worden, sie wurde erneut mit Beratereinsatz modifiziert und wird hier nochmals vorgelegt
  6. Wahl eines Versammlungsleiters / Entlastung des Vorstands
  7. Wahlen
    1. (Vorsitzender/Präsident Michael Steup 2019 für zwei Jahre gewählt)
    2. Stellvertretender Vorsitzender / N.N. (Patrick Quiram gewählt und danach zurückgetreten)
    3. Weitere Vorstandsmitglieder (Vorstandsmitglieder Marika Apel, Petra Döring, Michael Redwanz, Stefan Steup 2019 für zwei Jahre gewählt)
    4. Bestätigung der Wahl des Jugendwartes durch die Jugendversammlung (wenn erfolgt)
    5. Wahlen von zwei Kassenprüfern und einem Ersatzkassenprüfer
  8. Vorlage, Information und Beschluss über den Haushaltsvoranschlag
  9. Anträge
  10. Ehrungen
  11. Verschiedenes

Hinweis: Anträge der Mitglieder müssen spätestens 14 Tage vor dem Termin der Versammlung beim Vizepräsidenten vorliegen. Dringlichkeitsanträge können nur behandelt werden, wenn ein Viertel der stimmberechtigten Mitglieder der Beratung zustimmen.

Überall, wo die männliche Form steht, sind alle Geschlechter gleichermaßen angesprochen!

Um zahlreiches, rechtzeitiges und vollständiges Erscheinen wird angesichts der hohen Bedeutung der Versammlung gebeten! Stellt euch bitte auf eine möglicherweise längere Versammlung ein. Rauchpausen sind möglich und mögen bitte bei Bedarf angefordert werden.

Die am Versammlungstag gültigen Regeln zur Coronapandemie sind einzuhalten. Das konkrete Schutzkonzept wird kurz vor der Versammlung versendet. Mit der Teilnahme gibt jeder Versammlungsteilnehmer sein Einverständnis dazu und erklärt seine Symptomfreiheit und Nichterkrankung. Es besteht das Risiko, dass die Versammlung aus aktuellem Anlass erneut kurzfristig abgesagt werden muss.

Mit sportlichen Grüßen Michael Steup, Präsident

Genehmigung der Stadt Dortmund für Freiluftsport auf der Sportplatzanlage Lissaboner Allee

Die Genehmigung der Stadt ist am 20. Mai 2020 erfolgt auf der Basis der Corona-bedingten Auflagen. Die Details können der Anlage entnommen werden.

Wir hatten dazu einen detaillierten Antrag seitens der Leichtathletik- und Fußballabteilung gestellt.

Alle Fragen beantworten die Verantwortlichen der beiden Abteilungen sowie deren benannte „Corona-Beauftragte“.

Für die weiteren Nutzer der Anlage (z.B. Schule, SV Berghofen) gilt, dass sie die Anlage auf der Basis dieser Genehmigung und eigener Schutzkonzepte nutzen und diese auch entsprechend zu verantworten haben.

Corona-Auswirkungen auf den Verein

Aktuell gibt es viele Fragen, insb. rechtliche und finanzielle.

Der LSB NRW hat inzwischen eine FAQ-Datenbank angelegt, in der alle Fragen der Sportvereine beantwortet werden/wurden.

Weil wir aktuell nicht wissen, wie es und ob es nach Ostern weitergeht, lassen sich viele Auswirkungen auf uns noch nicht genau spezifizieren. Klar ist aktuell lediglich das Ausmaß der Einbußen beim Vereinsheim, leider auch bereits über Ende April hinaus.

Zu den jetzt anstehenden Quartalseinzügen der Mitgliedsbeiträge gibt es eine eindeutige rechtliche Situation (siehe LSB-FAQ). Ich appelliere an alle Mitglieder, sich mit dem Verein solidarisch zu zeigen.

Reguläre Kündigungen müssen satzungsgemäß bis zum Ende Mai ausgesprochen werden und werden dann zum 30.6.2020 akzeptiert. Wir haben dazu ein Formular, welches bitte unterschrieben/gescannt per Mail an info@ptsv-dortmund geschickt werden soll.

Im Falle erheblicher finanzieller Schwierigkeiten bitte ich ausdrücklich darum, die Situation mit mir zu besprechen und eine Lösung zu vereinbaren. Eine Rückbuchung ohne eine solche vorherige Rücksprache erzeugt Kosten und ist keine solidarische Aktion!

Euer Präsident/Vorsitzender Michael Steup

 

Corona-Auswirkungen auf den Spiel- und Trainingsbetrieb und Veranstaltungen / Versammlungen des PTSV Dortmund

Hinweis: inzwischen gibt es zu Corona und Auswirkungen auf Vereine eine FAQ-Datenbank des LSB unter URL

Aktuell (also heute 19.3. um 12 Uhr) ist bekannt:

  •  der Trainingsbetrieb aller Abteilungen entfällt, der in städtischen Sporthallen stattfindet
  •  der Spielbetrieb Tischtennis ist seitens des WTTV eingestellt (https://nrw-tischtennis.de/)
  •  der Spielbetrieb der Dortmunder Volleyball-Stadtliga ist eingestellt (https://www.stadtliga-do.de/)
  •  das Hallenbad in Eving ist ab Dienstag 17.3. bis geplant 19.4. geschlossen
  •  die Fußballer beenden die Hallensaison und warten ab, ob in 3-4 Wochen, wenn es die Lichtverhältnisse erlauben würden, das Training im Freien wieder aufgenommen werden kann, wenn es die dann aktuelle Lage zulässt
  •  Noch ausstehende Jahreshauptversammlungen von Abteilungen werden abgesagt und neu terminiert.  Dies gilt insb. für die JHV Fußball und Schwimmen
  • Ob die JHV des Vereins am 21.4. stattfinden kann wird später entschieden

Diese Informationen wird ab jetzt immer dann angepasst, wenn es neue Informationen gegen sollte.

gez. Michael Steup