Erfolg für Pia Vogt

Bei den in Gladbeck ausgetragenen NRW-Hindernismeisterschaften  wurde neben dem offiziellen Meisterschaftsprogramm auch ein Rahmenprogramm über 1500 Meter Hindernis der U16 angeboten. In der W14 konnte die LG Olympia Dortmund einen Doppelerfolg feiern. Nach 5:34,72 Minuten stand Pia Vogt ganz oben auf dem Siegertreppchen. Ihre Vereinskameradin Tessa Krämer wurde nach 5:42,67 Minuten Zweite.

WLAN im Vereinsheim

Seit Mitte Mai gibt es im Vereinsheim einen HotSpot, sprich kostenfreies W-Lan für Mitglieder und Gäste. Dieser Gastzugang ermöglicht surfen und mailen. Nach Eingabe des Passwortes, welches im Vereinsheim incl. QR-Code aushängt, werden die User (unter Hinweis und Bestätigung auf rechtliche Aspekte) als erstes auf unsere neue Vereins-Homepage geführt. Dies sieht die Vereinsheimverwaltung als Service und Mehrwert für die Besucher des Vereinsheimes an. Ermöglicht wurde dies durch eine Vertragsumstellung in Verbindung mit der DOKOM21. Dem PTSV entstehen dadurch übrigens keine Mehrkosten.

(Info von Michael Redwanz)

myTischtennis-App

Kopie des WTTV-Newsletters

WTTV-Newsletter: Umfassende myTischtennis-App jetzt in den Stores!

Ob auf dem Weg zur Arbeit, in der Halle oder im Urlaub: Auch wenn man gerade unterwegs ist, möchte man gerne über das Neueste aus der Tischtennisszene, aber auch im eigenen Verein und in der eigenen TTR-Historie informiert sein. Daher freut sich das myTischtennis.de-Team, Ihnen mit der neuen kostenlosen myTischtennis-App eine Möglichkeit zu bieten, sich auch auf dem Smartphone komfortabel über alles zu informieren, was Sie interessiert – und das individuell auf Sie angepasst!
Nichts mehr verpassen, auch wenn man unterwegs ist – das war der Hintergedanke, mit dem das myTischtennis.de-Team an die Entwicklung der neuen myTischtennis-App herangegangen ist und das es auch schon bei der mobilen Optimierung der Webseite im Sinn hatte. Während die JOOLA Ranglisten-App, die der eine oder andere von Ihnen vielleicht schon auf dem Smartphone installiert hat, sich einzig um eben diesen Bereich auf der myTischtennis-Webseite dreht, deckt die neue App alle Bereiche ab und ermöglicht Ihnen so, noch schneller die Dinge zu finden, die Sie interessieren – und das völlig kostenlos!

News aus der Tischtennisszene individuell auf Sie zugeschnitten!

In den Newsbereich der App fließen alle Artikel, die auf myTischtennis.de veröffentlicht werden. Hier sind Sie stets aktuell informiert, ohne den Browser Ihres Smartphones öffnen zu müssen. Bei Bedarf können Sie auch einstellen, dass Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung erhalten – so werden Sie keine wichtige Neuigkeit mehr verpassen und lesen alles direkt, sobald der Artikel online gestellt wurde. Und das Beste: Sie können ganz individuell entscheiden, was Ihnen angezeigt wird – oder worüber Sie benachrichtigt werden. Sie schauen sich gerne unsere Trainingstipps an, haben aber kein Interesse an Timo Boll und Co.? Oder interessieren Sie sich brennend für die Ergebnisse der Nationalspieler, können aber mit bunten Artikeln und Clips rund um das Thema Tischtennis nichts anfangen? Konfigurieren Sie Ihre myTischtennis-App ganz nach Ihren persönlichen Wünschen im Bereich „Einstellungen“.

Unter der Rubrik „Videos“ finden Sie, wie der Name schon verrät, alle Videos, die in den myTischtennis-Player geladen werden. Auch hier sind Sie künftig stets ‚up to date‘. Das gilt auch für den Bereich „Social Media“, in dem Ihnen nicht nur die neuesten Facebook-Posts von myTischtennis.de angeboten werden, sondern auch die Fotos, Videos und Neuigkeiten, die die großen Tischtennisstars wie Ma Long, Timo Boll oder Jörgen Persson mit ihren Fans im sozialen Netzwerk teilen möchten. Auch hier können Sie einstellen, welcher Profi Sie interessiert und von wem Sie gerne über News informiert werden möchten.

Auch Community und click-TT komfortabel zu erreichen

In der App finden Sie zudem die JOOLA-Rangliste, Ihre TTR-Historie, den TTR-Rechner sowie den neuen click-TT-Bereich, der seit etwa einer Woche auf myTischtennis.de zu finden ist. Über Quicklinks können Sie sich schnell in die gewünschten Bereiche klicken und haben so noch komfortabler als über Ihren Browser die Möglichkeit, sich über Ihre eigene Entwicklung und die Ergebnisse und Spiele Ihrer Freunde, Gegner oder Vereinskameraden zu informieren.

Die App, die für Android und iOS angeboten wird, finden Sie ab jetzt in den entsprechenden Stores!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

(Autorin: Janina Schäbitz/myTischtennis GmbH)

 

 

Phoenix-Cup mit Besucherrekord abgeschlossen

Mit insgesamt 716 Starts an den drei Tagen haben wir alle Erwartungen übertroffen.

Die sportlichen Ergebnisse sind bereits in Click-TT eingestellt.

Die Besucher und Spieler waren zum größten Teil sehr zufrieden.

Den Abbau mussten wir sehr kurzfristig am Montag Abend eine Stunde eher hinbekommen. Dies ist tatsächlich gelungen – um 21.57 standen wir draußen und es war alles verpackt und verladen. Heute konnte der LKW erneut beladen und rechtzeitig abgeladen und abgegeben werden.

Wir (der gesamte Vorstand der TT-Abteilung) bedanken uns erneut bei allen unseren Helfern, die solche Veranstaltungen erst ermöglichen!

 

1. Tag des 3. Dortmunder Phoenix-Cups beendet

Das Turnier findet unter der Bedingung statt, dass abends um 23 Uhr alle Konkurrenzen abgeschlossen sein müssen, weil die Halle dann verschlossen wird. Dies ist gestern punktgenau gelungen, das letzte Finale fand sein Ende um 22.40, so dass die letzten Besucher noch duschen gehen konnten. Heute sind die Teilnehmerzahlen noch etwas höher, so dass deswegen Doppelkonkurrenzen leider ausfallen müssen.  Die Teilnehmer und Gäste konnten sich in Spielpausen oder nach dem Ausscheiden aus dem Turnier bei Sonnenschein draußen aufhalten. Das Cateringteam hatte sehr gut zu tun.

Start des 3. Dortmunder Phoenixcup des PTSV TT

Gestern konnten wir auch dank dem früheren Eintreffen des ersten beladenen LKW den sehr umfangreichen Aufbau

  • zwei große Hallen (Brügmannhallen) bestücken mit 32 aufzubauenden Tischen und über 200 Banden, die aus je vier Einzelteilen bestehen
  • Turnierleitungsbereich
  • Cateringbereiche mit Kühlboxen, Grill, Tischen usw.
  • umfangreiche Tontechnik, damit Spielaufrufe in beiden Hallen und insb. auch im Cateringbereich hörbar sind

gemeinsam mit vielen Helfern in der vorgesehenen und möglichen Zeit recht entspannt komplett schultern.

Und auch noch die dem großen Turnier vorhergehenden Androcups durchführen. Dafür dem Helferteam ein herzliches Dankeschön!

Die nachfolgenden Bilder geben einen Eindruck von ca. 10 Uhr vor dem Beginn der ersten Konkurrenzen.

Heute finden wie auch an den beiden weiteren Tagen verschiedene Einzel-, Doppel- und Teamkonkurrenzen der Erwachsenen und des Nachwuchses statt.

 

3. Dortmunder Phoenix-Cup der PTSV Tischtennis-Abteilung

3 Turniertage: Samstag 29.4., Sonntag 30.4. und Montag 1.5. (Feiertag)
Neuer Ort: wir haben diesmal die beiden Brügmannhallen zur Verfügung – zentral in der Dortmunder Innenstadt (Brügmannstrasse 29)
In zwei übereinander liegenden Hallen können wir 32 Tische aufstellen – die obere Halle hat eine große Tribüne
Die Nachwuchsklassen werden nun rein nach TTR-Werten getrennt und nicht mehr nach Alter
Und besonders wichtig: alle Spielklassen werden GARANTIERT nicht bis tief in die Nacht gehen – die Hallen stehen nur bis jeweils 23 Uhr zur Verfügung
Eine umfangreiche Speisen- und Getränkeversorgung wird im Eingangsbereich angeboten (Grillwürstchen vom Gasgrill, Salate, Kuchen, Waffeln, Sandwiches, Brötchen und vieles mehr)
Der Aufbau erfolgt am Freitag ab 15/16 Uhr. Am Freitagabend bieten wir zusätzlich zum Phoenix-Cup Androcups an!
Wir erwarten zum Phoenix-Cup über 600 Teilnehmer und viele Gäste!
Wir bedanken uns bei Schöler & Micke, die uns u.a. 30 Tische und 200 Banden zur Verfügung stellen, beim BVB-Tischtennis (die uns zwei Tische und vorhandene Banden zur Verfügung stellen) sowie bei der AOK

Zum Download der Turnierausschreibung (pdf ca. 4 MB)

Mannschaft Laberköpper

Neues von den Laberköppen

Die Hinrunde lief für die Laberköppe alles andere als gut. So konnte aus fünf Spielen gerade einmal ein Punkt geholt werden. Trotz guter Spiele ist das natürlich zu wenig für den Klassenerhalt. Deshalb liegt die Hoffnung auf der Rückrunde und dem Nachholspiel gegen Scharnhorst. Es gibt also noch viel zu tun, um den Klassenerhalt noch zu meistern.